ca. 2 Min. Lesezeit

coca-cola-cbd-cannabis

Offenbar plant der Coca Cola Konzern, bald Getränke mit dem Cannabis Inhaltsstoff CBD auf den Markt zu bringen. Der kanadische Nachrichtendienst „BNN Bloomberg“ berichtet von Verhandlungen zwischen zum Coca Cola Management und dem Cannabis Produzenten Aurora.

Der Softdrink-Riese plane, Getränke mit Cannabidiol (CBD) zu versetzen. Dieser Stoff wirkt nicht psychoaktiv, es wird also kein Rausch herbeigeführt, stattdessen lindert er Schmerzen. Mit dem Coca Cola CBD Gemisch würde also eine Art Wellnessgetränk auf den Markt kommen.

Coca-Cola bald im CBD- bzw. Cannabis-Markt?
Angesichts der Entwicklungen in den USA und in Kanada ist diese Nachricht nicht ganz verwunderlich. In den letzten Jahren wurde der Konsum von Cannabis in immer mehr US Staaten legalisiert und auch in Kanada, Standort von Aurora Cannabis Inc., wird am 17. Oktober der legale Verkauf von Cannabis starten.

Coca Cola bestätigte in einem Statement, das Wachstum des Marktes für CBD als Zutat für Wellnessgetränke zu beobachten. In einem separaten Statement spricht Aurora davon, sich einen Markteintritt in diesem Sektor vorstellen zu können. Allerdings verkündeten beide Unternehmen, dass noch keine Entscheidung getroffen sei und raten von Spekulationen ab.
coca-cola-aurora-cbd

Wenn es zu einem Deal zwischen Coca Cola und Aurora kommen würde, wäre Coca Cola der erste Riesenkonzern für nicht-alkoholische Getränke, der in den Cannabis-Markt eintritt.

Bisweilen bestehen solche Deals vor allem bei großen Bierkonzernen, die unter dem Trend zu kleineren Brauereien leiden. So investierte Corona 3,3 Milliarden Euro in den Cannabis Produzenten Canopy Growth und Molson Coors Brewing plant, mit Cannabis versetzte Getränke auf den Markt zu bringen.

Die Börse glaubt an einen Einstieg von Coca Cola bei Aurora Cannabis. Gerüchten zufolge sei die Aurora Aktie um 15 Prozent gestiegen.

aurora-aktie-coca-cola

Wir sind gespannt, wie sich diese mögliche Kooperation entwickelt und werden euch natürlich hier auf unserem CNBS Magazin auf dem Laufenden halten. Und ja, natürlich begrüßen wir es, wenn eine Marke wie Coca-Cola in diesem Markt eintritt und es einem breiteren Publikum näher bringt.

Wie ist eure Meinung zur möglichen Kooperation zwischen Coca-Cola und Aurora um ein CBD-Drink herzustellen? 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

12 − eins =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>